Damit der Veganer nicht vom Fleisch fällt

Mir ist sehr wichtig, dass du dich bei deiner veganen Ernährung mit dem Vorkommen von Vitaminen und Nährstoffen in pflanzlichen Lebensmitteln befasst, damit die Umstellung auf vegan nicht zu einer Mangelernährung führt und dir wichtige Vitamine und Nährstoffe fehlen, die du bisher über tierische Produkte aufgenommen hast. Aus diesem Grunde habe ich für dich eine Vitamin- und Nährstofftabelle auf Grundlage meiner Ausbildungsunterlagen vom veganen Ernährungsberater erstellt. Dort findet sich eine Auflistung ausgesuchter pflanzlicher Lebensmittel mit den darin vorkommenden Vitaminen & Nährstoffen und ihren wichtigsten Funktionen. Du kannst dir die Tabelle als PDF kostenlos runterladen, dann steht sie dir immer zur Verfügung und kann so zu deinem alltäglichen Begleiter werden.

Tabelle hier herunterladen

Zusätzlich möchte ich dich anregen vorwiegend frisch, naturbelassen und möglichst grün zu essen. Wähle beim Einkaufen vollwertige Lebensmittel, die so naturbelassen wie möglich sind, und idealerweise, aus ökologischer Landwirtschaft stammen. Saisonale und regionale Produkte sind immer vorzuziehen. Ich möchte deine Bewusstheit und Achtsamkeit beim Einkaufen und Essen schärfen. Sei dabei nicht zu streng zu dir und lasst es ruhig angehen, mache die Veränderungen Schritt für Schritt, denn wenn sie dich stresst ist auch die gesündeste Ernährung ungesund.

Denn diese Ernährung dient deiner Gesundheit, deiner Lebensfreude und damit dem Wohl unserer Erde.

Photo Credits: Edgar Castrejon on Unsplash

Kommentare

Wichtig: Um Spam zu vermeiden, schalte ich alle Kommentare manuell frei.
Wenn nach dem Absenden das leere Kommentarfeld erneut angezeigt wird, hat alles geklappt.

2 Kommentare

  1. Ich habe mich ein Jahr lang vegan ernährt und dann hat mein Arzt einen Vitamin B12-Mangel festgestellt. Er sagt, der Mangel habe sehr wahrscheinlich schon vor Beginn meiner veganen Ernährung seinen Ursprung, da das B12 im Körper eine Art Vorrat bildet, der sich normalerweise nicht innerhalb eines Jahres verbraucht.
    Mich würde deine Meinung zu B12-Supplementierung interessieren. Lieben Dank im Voraus.
    Theresa

    Antworten
    • Hallo Theresa,

      Schön, dass du hier bist und nachfragst.
      Gerne beantworte ich dir deine Frage, wie du deinen B12 Haushalt als Veganer auffüllen kannst aus meiner Erfahrung.
      B12 ist ein essentieller Nährstoff und kann nicht von unserem Körper selbst produziert werden. Ich bin der Meinung, dass du verschiedene Möglichkeiten hast ihn aufzufüllen. Greife bei der Pflanzenmilch, dem Sojajohurt zu Produkten, die mit B12 angereichert sind. Das reicht bei einem leeren Speicher nicht aus. Nehme täglich die Mikroalge Chlorella ein, da sie gut resorbierbares B12 enthält. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. In verschieden neueren Studien wird die Nori Alge als die beste pflanzliche Vitamin B12 Quelle beschrieben. Ich habe sie selbst nicht verzehrt und keine Erfahrung damit aber probiere sie doch aus. Ich würde grund-sätzlich meiner Ernährung Algen zuführen, Fermentiertes auf den Speiseplan setzen, Wildkräuter und veganen Hefeflocken essen. WICHTIG ist das du in regelmäßigen Abstand deinen B12 Wert vom Arzt kontrollieren lässt und schaust , ob der Wert bei diesen Lebensmitteln besser wird. Und esse mit Achtsamkeit und dem Fokus, dass du das richtige für dich und deinen Körper tust.
      Ich hoffe dir einen kleinen Einblick gegeben zu haben.
      Ich sende dir Licht und Liebe Deine Ulla

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.