Die Göttin in dir

3 Tipps um die Göttin im Alltag zu erwecken

Göttin zu sein bedeutet NICHT einem gesellschaftlich festgelegten Schönheitsideal zu entsprechen. Göttin zu sein bedeutet ganz in deine urweibliche Kraft zu kommen und von Innen zu strahlen. Die Göttin lebt von ihren Stärken UND ihren Schwächen. Sie ist strahlend schön durch ihre Einzigartigkeit- ihre besondere Gabe, nicht durch ein perfektes Äußeres. Sie sieht das Leben als Herausforderung und ist dankbar für alles, was ihr das Universum zutraut. Die Göttin inspiriert uns, all unsere Facetten anzunehmen, zu leben und zu lieben. Nimm dir eine Göttin als Vorbild – hör auf dich mit Rollenbildern der Gesellschaft und Erwartungen anderer Menschen zu stressen. Du wirst diese Erwartungen nicht erfüllen können und sie werden nie zu deinem persönlichen Glück führen. Du hast genau wie jede andere Frau eine tolle Geschichte mitgebracht und die ist einzigartig. Die Vollkommenheit der Götting liegt in ihrer Unvollkommenheit verborgen.

Betrachten wir als Beispiel Aphrodite. Sie ist die griechische Göttin der Liebe, der Schönheit und der blühenden Natur. Sie ist keine klassische Schönheit, aber sehr charismatisch. Sie lässt ihre weibliche Weisheit und Schönheit an die Oberfläche treten und wirkt auf Menschen magnetisch anziehend. Sie hat so viel Ausstrahlung, dass die Gespräche mit ihr stimulierend, belebend und inspirierend sind. Sie macht was ihr gefällt und setzt klare Grenzen. Wenn du es schaffst diesen Teil in dir zu entdecken und zu stärken, kannst du Aphrodite in dir erwecken.

Hier noch meine ganz persönlichen Tipps für dich, um deinen Archetypen dann auch im Alltag zu leben:

1. Sei ganz du selbst

Hör auf dich im Alltag zu kritisieren und dich klein zu machen und deine Wünsche hinten anzustellen. Lebe nach dem Motto: „Meine Vollkommenheit liegt in meiner Unvollkommenheit verborgen.“ Nichts ist in der Natur perfekt, alles ist einzigartig- mit Ecken und Kanten- auch Du!

2. Liebe dich über alles

Hast du schon mal probiert jeden Morgen nach dem Aufstehen in den Spiegel zu blicken, die Arme weit zu öffnen und zu dir selbst aus vollen Herzen zu sagen:“ Ich liebe Dich….“. Mach das 4 Wochen und schau wie du dein Leben veränderst!

3. Lebe deine Träume

„Da wo deine Talente und die Bedürfnisse der Welt sich kreuzen, da liegt deine Berufung.“
— Aristoteles

Genieße die kleinen Dinge im Leben. Entscheide dich z. B. die beste Mama oder die beste Kuchenbäckerin zu sein und darin voll erfüllt zu leben. Als innerer Kompass dient hier das Gefühl, glücklich zu sein bei dem was du tust und wenn das so ist, kannst du gar nicht anders als dieses Glück jeden Tag in die Welt hinauszuschreien. So stellen sich auf Dauer auch alle großen Veränderungen ein, ohne dass du es bemerkst.

Du willst tiefer in deine innere Göttin eintauchen?

Dann komm in einen meiner Göttinnen Workshops. Dort gehen wir auf eine wunderschöne Reise zu Dir und entzünden das Licht der Göttin in dir.

Verfügbare Termine und Anmeldung

Kommentare

Wichtig: Um Spam zu vermeiden, schalte ich alle Kommentare manuell frei.
Wenn nach dem Absenden das leere Kommentarfeld erneut angezeigt wird, hat alles geklappt.

2 Kommentare

  1. Hmmm, außer Aphrodite fallen mir spontan nicht so wirklich viele Göttinnen ein…. Laskhmi vielleicht. Und Europa. Wen gibt es denn da noch alles? Hast du nicht Lust, einige Göttinnen mit ihren Eigenarten und ihrer Geschichte vorzustellen? Fänd ich toll!

    Antworten
    • Hi Anna- Lena,
      danke für dein Interesse an den Göttinnen. Ja, ich arbeite gerade an einer Auflistung oder an einem Test zu vielen interessanten Göttinnen, wie z.B. Athene, Diana, Isolde, Brigit und…. Schau doch einfach nochmal hier vorbei oder besuche eine meiner Göttinnen Workshops, da treffen wir viele Göttinnen!
      Alles liebe Ulla

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.